Vom Wald bis hin zum Parkett … Natur zu ihren Füssen

Die Verwaltung der Wälder ist vom Nationalen Forstamt gewährleistet.
Hier wird beschlossen, ob ein Baum entsprechend den Bedürfnissen gefällt bzw. verkauft werden kann.

Aber auch und vor allem das Aussehen bzw. das Wachstumsstadium des Baumes spielt hier eine große Rolle und entscheidet.
Das einschneiden des Holzes kommt nur in der Zeit von September bis März in Frage, da hier das Wasser im Holz am geringsten ist.
Somit finden die Holzeinkäufe auch von November bis März statt.
Was uns verpflichtet, die Versorgung bzw. die Bevorratung des
Holzes für das gesamte Jahr vor zu nehmen und zu versichern. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff
Dieser Vorgang geschieht nachweislich durch natürliches Wachstum oder durch Pflanzung.

Man sollte wissen, das die Forstbetriebe jedes Jahr weniger als 60% der gesamten Wald Zunahme entnehmen.
Neben der Holzproduktion, spielt der Wald eine wesentliche Rolle im Umweltschutz. Die Förster bemühen sich, diese
Funktion mit einer dauerhaften Verwaltung des Waldes zu gewährleisten bzw. zu garantieren.